Hund und Katze kuscheln und lieben sich
Grundlagen

Online-Marketing? Wir machen das mit den Fähnchen

Mehr als 80 % aller Webseiten sind impotent

Ich liebe meine Arbeit. Zu meinem Job gehört es Webseiten zu analysieren:

  • Warum wird meine Webseite nicht gefunden?
  • Warum wird meine Webseite nicht besucht?
  • Warum bringt meine Webseite nicht mehr Aufträge?

Bei den meisten Analysen möchte ich mit diesem Video aus der Sparkassenwerbung antworten: Weil es 08/15 Seiten sind. Weil Firmen und Organisationen ihre Webseiten noch immer behandeln wie ungeliebte Kuckuckskinder. Weil die Auftraggeber dieser Webseiten die Mühen und die Kosten scheuen.

Das Internet ist keine Olympiade

Für das Internet gilt, was früher mal für die Tageszeitung galt: Was hier nicht drin steht, das findet auch nicht statt. Früher reichte auch das olympische Motto im Internet: “Dabei sein ist alles”. Jetzt, wo praktisch alle dabei sind, reicht dieses Motto bei weitem nicht mehr aus.

Die meisten Webseiten sind innerlich noch in der Vergangenheit hängen geblieben: Wir bieten dies, das oder jenes und unsere Firma ist toll. Das ist eine Denke, die schon vor dem Online-Zeitalter nicht mehr funktioniert hat.

Nehmen Sie Ihre Kunden ernst? Beweisen Sie es!

Warum sollte ein Mensch Ihre Webseite besuchen? Weil Sie ihm etwas verkaufen wollen. Jetzt versetzen Sie sich in die Lage Ihres (künftigen) Kunden:  Zu welchem Zweck ist er gerade im Internet unterwegs? Er hat eine Frage, auf die er eine Antwort sucht. Ein Problem treibt ihn um. Wenn Sie ihm jetzt nicht klar machen können, dass Sie eine Antwort haben, dann haben Sie schon wieder einen Kunden verpasst.

Lieben Sie Ihre Kunden? Zeigen Sie es!

Kunden spüren instinktiv, ob Sie sich um sie bemühen oder nicht. Und mit welcher Leidenschaft Sie das tun. Das ist wie im Restaurant: Wir merken sofort, mit welcher Sorgfalt die Zutaten ausgewählt und zubereitet wurden. Ob das Essen nur gebracht oder ob es serviert wird. Erst die Hingabe zum Kunden und zum Angebot machen das “gewisse Etwas” aus, das Ihr Geschäft von allen anderen unterscheidet. Und das fängt schon bei der Webseite an. Wir leben in einem Käufermarkt und die Kunden haben die Auswahl – weltweit. Kunden wollen umworben sein, auch im Internet.

So machen Sie Ihre Webseite zum attraktiven Schaufenster

Egal, welches Produkt, Dienstleistung oder Information Sie Ihrer Zielgruppe anbieten wollen: Betrachten Sie Ihr Angebot mit den Augen Ihrer Kunden, versetzen Sie sich in ihre Lage. Dabei helfen Ihnen folgende Überlegungen:

  • Welches Problem löse ich?
  • Welche Alternativen gibt es zu meinem Angebot?
  • Was unterscheidet mich von den Alternativen?
  • Warum sollte man gerade mein Angebot wählen?
  • Welchen Zusatznutzen bietet mein Angebot?
  • Warum kann der Kunde mir trauen?

Wenn Ihre Webseite einen “Dialog” mit seinen Besuchern führt, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Quellen und weiterführende Links

Zu diesem Beitrag inspiriert hat mich Katharina Lewald mit ihrem Artikel über das „absolut einzige und richtige Mindset„.

Bildnachweis

Werbespot der Sparkasse via Youtube, „ich liebe werbung

Ihre Meinung?

Was hat Ihnen an diesem Beitrag gefallen, was möchten Sie ergänzen? Bitte tragen Sie Ihre Anmerkungen gleich hier unten bei den Kommentaren ein. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn auf Twitter, Google+, Facebook usw. teilen. Wenn Sie mehr wissen wollen, abonnieren Sie meinen Blog per RSS oder Mail (rechts in der Sidebar). Ich lade Sie herzlich dazu ein. Vielen Dank.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Krista Mangulsone via unsplash

0 Kommentare zu “Online-Marketing? Wir machen das mit den Fähnchen

Ihre Meinung ist das Salz in der Suppe:

%d Bloggern gefällt das: