Leere Stadionsitze, nur ein vereinzelter Zuschauer
Reichweite

Reichweite fängt mit Google an

Sie haben gerade eine niegel-nagel-neue Webseite gestartet, aber niemand findet sie? Sie finden Ihre Seite nicht einmal, wenn Sie sich selber suchen? Das Geheimnis: Noch kennt niemand Ihre neue Webseite. Nicht einmal Google!

Ein guter Anfang: Webseite bei Google anmelden

Der erste und beste Schritt: Sie melden Ihre Webseite bei Google an. Google selbst lädt Sie dazu ein und bietet einen Link zur Anmeldung. Selbst vermeintliche SEO-Profis kennen diesen Schritt nicht oder glauben ihn ignorieren zu können. Ein böser Fehler. Bei uns gehört die Anmeldung neuer Webseiten bzw. Domains bei Google zur „Auslieferung“ der Seiten an den Kunden dazu – mit Erfolg.

Ihre Webseite bei Google anzumelden ist natürlich nur der allererste und kleinste Schritt für Ihre Reichweite im Internet. Dafür aber einfach und schnell erledigt 🙂

„Eine Anmeldung bei Google ist nicht erforderlich“ – wie der Irrtum entstanden ist

Richtig ist, dass Suchmaschinen mit sogenannten Bots oder auch Spidern das Web „abklappern“. Was die Bots auf ihrem Weg finden, wird in die Datenbank der Suchmaschine aufgenommen. Allerdings orientieren sich die Bots an Links (siehe unten). Solange kein Link auf Ihre Seite zeigt, wird auch kein Bot vorbeikommen. Da können Sie dann lange warten, bis irgendwann jemand Ihre Webseite verlinkt und dann vielleicht mal Google und Kollegen vorbeikommen.

Bei den einschlägigen Tipps zur Suchmaschinenoptimierung sind zuweilen die abstrusesten Empfehlungen dabei. Beim Thema Ladezeiten wird um jedes kb gerungen… Aber ausgerechnet auf diesen kleinen Kniff mit der Anmeldung sollen Sie verzichten?

Warum Ihre Seite Links braucht

Wenn Sie ganz neu im Thema sind, hier der Hintergrund: Das eigentliche “Fluidum” des Internets sind die Links. Solange kein Link auf Ihre Webseite zeigt, wird sie auch von keiner Suchmaschine besucht und wird folglich auch nicht in deren Datenbank aufgenommen. Also kann Ihre Webseite auch von niemandem gefunden werden.

Woher sollen also die Links zu Ihrer Webseite kommen? Wenn niemand sie findet? Wie man Links von anderen Webseiten bekommt (oder in Tweets und Posts erwähnt wird), darauf werde ich noch in anderen Beiträgen eingehen. Heute geht es nur um den ersten Schritt: die Anmeldung bei Google.

Der erste Schritt: Google fragen

Zuerst prüfen Sie, ob Google Ihre Seite tatsächlich noch nicht kennt. Dafür verwenden Sie den Suchoperator “site:”. Und das geht so: “site:www.dieseseitekenntgooglenicht.de”.

Wenn Sie dann ein Bild wie dieses zu sehen bekommen, dann sollten Sie Ihre Seite bei Google anmelden. Ein kleiner Schritt für das Internet, ein großer Schritt für Sie 😉

Screenshot Suchabfrage Google unbekannte Seite
So prüft man, ob Google eine Webseite schon kennt.

In einigen Tagen überprüfen Sie wieder mit dem Suchoperator “site:”, ob Google inzwischen Ihre neue Seite indiziert und in seine Datenbank aufgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch, der Anfang ist geschafft. Weiter geht es mit dann mit mehr Inhalten, die für Ihre Zielgruppe interessant und nützlich sind und mit dem Linkaufbau. Dazu demnächst mehr.

Eleganter: Melden Sie Ihre Webseite in der Google Search Console an

Sofern Sie keine Allergie gegen Google und seinen Datenhunger haben, melden Sie Ihre Webseite am besten gleich in der Google Search Console an. Dort können Sie dann gleich die komplette sitemap.xml Ihrer Webseite hinterlegen. Google wird damit auch die kleinste Ihrer Unterseiten bekannt. Sie können dann leicht überwachen, wieviele der Unterseiten Google in seinen Index aufnimmt. Und Sie erhalten kostbare Kennziffern über die Leistung Ihrer Webseite.

Quellen und weiterführende Links

Lesen Sie hier Googles Empfehlung zur Anmeldung im Original.

Hier melden Sie Ihre Seite bei Google an.

Bildnachweis

Stadion von wgbieber via pixabay.com

Ihre Meinung?

Was hat Ihnen an diesem Beitrag gefallen, was möchten Sie ergänzen? Bitte tragen Sie Ihre Anmerkungen gleich hier unten bei den Kommentaren ein. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn auf Twitter, Google+, Facebook usw. teilen. Wenn Sie mehr wissen wollen, abonnieren Sie meinen Blog per RSS oder Mail (rechts in der Sidebar). Ich lade Sie herzlich dazu ein. Vielen Dank.

Bild mit freundlicher Genehmigung von wgbieber via pixabay

0 Kommentare zu “Reichweite fängt mit Google an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: